Geschichte des Kaffees

Sie sind hier: 

Startseite » Info » Geschichte des Kaffees

Die kleine braune Bohne verzaubert die Menschen seit Jahrhunderten und hat ihren Ursprung in Äthiopien. Im 15. Jahrhundert gelangte der Kaffee über die Türkei nach Europa.

Die Verbreitung schritt zunächst nur langsam voran, was vor allem am Misstrauen von Regierungen und der Kirche am „Teufelsgebräu“ lag. Dennoch konnte der Siegeszug des Kaffees nicht aufgehalten werden. Überall eröffneten Kaffeehäuser, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuten.

Durch den stets steigenden Verbrauch brachten die Europäer die Kaffeepflanze Mitte des 17. Jahrhunderts in alle für den Anbau geeigneten überseeischen Besitzungen. Durch die günstigen Boden- und Klimaverhältnisse bedingt, liegen die Hauptanbaugebiete heute in Mittel- und Südamerika, Asien und Afrika.